Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ARTIKEL 1: VERTRAGSGEGENSTAND

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Vermietung von Fotoboxen durch Christian Jandl / Meußlitzer Straße 144, 01259 Dresden.

ARTIKEL 2: AUFTRAG

Sofern nichts Anderes schriftlich vereinbart wurde, beträgt die Gültigkeitsdauer des Angebots von Die Blitzkiste 7 Tage nach Angebotserstellung.

Die Kostenvoranschläge, Angebote und Studien verbleiben im Eigentum von Die Blitzkiste. Ohne seine ausdrückliche schriftliche Zustimmung dürfen diese weder vervielfältigt, kopiert noch vollzogen werden.

Die Buchung der Dienstleistungen von Die Blitzkiste erfolgt ausschließlich per E-Mail oder Telefon (anhand der auf der Webseite von Die Blitzkiste eingegebenen Kontaktdaten) bzw. über die Kundenschnittstelle der Plattform fotostudio.io.

Die Buchung entspricht der Erteilung eines Auftrags durch den KUNDEN und verpflichtet zur bedingungslosen Einhaltung dieser Vertragsbestimmungen, es sei denn, Die Blitzkiste und KUNDE haben sich auf besondere Bestimmungen geeinigt.

Alle anderen Dokumente neben diesem Vertrag, insbesondere Kataloge, Prospekte, Werbeanzeigen und Notizen, besitzen lediglich einen unverbindlichen Informations- und Hinweischarakter.
Jeder Auftrag erhält Gültigkeit erst nach Unterzeichnung dieses Vertrags (online über die Plattform fotostudio.io bzw. durch Übersenden des unterschriebenen Vertrags an die Blitzkiste per E-Mail) und nach Begleichung der Rechnung.

Sollten die Rechnung und der vom KUNDEN unterschriebene Vertrag nicht innerhalb von sieben Tagen nach Absenden des Vertrags durch Die Blitzkiste eingegangen sein, so ist Die Blitzkiste nicht verpflichtet, die Dienstleistung zu erbringen oder das vom KUNDEN verlangte Datum einzuhalten.

ARTIKEL 3: PREISE UND ZAHLUNGEN

Für die in Artikel 1 aufgeführte Dienstleistung verlangt Die Blitzkiste das laut Angebot vereinbarte Honorar. Dieser Preis enthält sämtliche Steuern.

Es können Lieferkosten anfallen, wenn sich der Anliefersort nicht in Dresden befindet. Diese werden ggf. im Angebot und in der Preiskalkulation berücksichtigt.

Zusätzliche Bildnachbearbeitungen, die der KUNDE nach Fertigstellung der Fotos verlangt, erfolgen zum Preis von 5,- Euro je digitales Bild.

Zur Bestätigung des Auftrags ist die Rechnung zu 100 % vorab zu entrichten. Dies kann per Banküberweisung oder Online-Zahlung erfolgen.

Jede Rechnung, gegen die nicht innerhalb von 14 Kalendertagen nach ihrem Versanddatum per Einschreiben Einwände erhoben werden, gilt als vollständig akzeptiert.

Die Nichtzahlung einer Rechnung am Fälligkeitstag hat gleichzeitig von Rechts wegen und ohne förmliche Mahnung zur Folge: die Verpflichtung zur sofortigen Zahlung jeder anderen ausgestellten, aber noch nicht fälligen Rechnung, die Belastung mit Verzugszinsen in Höhe von 10 % pro Jahr und die Belastung mit einer nicht reduzierbaren Vertragsstrafe für Verwaltungskosten in Höhe von:

bis 200 €: 10 % des ausstehenden Zahlungsbetrags

von 200 € bis 500 €: 7,5 % des ausstehenden Zahlungsbetrags

von 500 € bis 2000 €: 5 % des ausstehenden Zahlungsbetrags

Darüber hinaus kann Die Blitzkiste bei fortdauernder Nichtzahlung zusätzlich zu den oben vorgesehenen Strafen die Auflösung des Vertrags und jedes anderen Vertrags, der mit demselben KUNDEN zu Lasten des KUNDEN abgeschlossen wurde, sowie den vollen Ersatz des Schadens von Die Blitzkiste nach der Vertragsauflösung verlangen.

ARTIKEL 4: ERBRINGEN DER DIENSTLEISTUNG

Die Dienstleitung wird von Die Blitzkiste erbracht bzw. im Fall höherer Gewalt, wie dargelegt in Artikel 10, von jedem anderen Dienstleister, der mit Zustimmung des KUNDEN hiermit beauftragt wurde.

Die Blitzkiste unterliegt keiner Ergebnisverpflichtung. Sie bemüht sich nach Kräften, entsprechend dem in Artikel 1 festgelegten Zweck die vereinbarte Dienstleistung zu liefern.

Der für die Dienstleistung festgelegte Zeitpunkt ist verpflichtend. Jede Verspätung seitens des KUNDEN kann von der für die Session vereinbarten Zeit abgezogen werden.

ARTIKEL 5: LIEFERUNG

Die Blitzkiste bemüht sich nach Kräften, die Lieferung der digitalen Fotos so schnell wie möglich zu gewährleisten (max. 1 Woche). Die Fotos in digitaler Form erhält der Kunde in einer Online-Galerie, oder auf Wunsch und gegen Aufpreis auf einem USB-Speichermedium.
Alle anderen Dateien sind Eigentum von Die Blitzkiste und werden in keinem Fall dem KUNDEN ausgehändigt.
Ab dem Zeitpunkt ihrer Lieferung an den KUNDEN werden die Fotografien unter der vollen Verantwortung des KUNDEN aufbewahrt und archiviert, welcher aufgefordert wird, Sicherungskopien auf verschiedenen Medien anzufertigen.

ARTIKEL 6: FRISTEN

Die im Angebot und in diesem Vertrag angegebenen Fristen dienen nur zu Ihrer Information und werden in Arbeitstagen festgelegt. Verzögerungen können nicht zu Schadensersatzansprüchen führen oder dem KUNDEN das Recht geben, den Vertrag zu kündigen.

ARTIKEL 7: RÜCKTRITT DES MIETERS

Tritt der Mieter, gleich aus welchem Grund, ganz oder teilweise vom Mietvertrag zurück, werden Aufwendungen wie folgt angerechnet

Rücktritt bis 90 Tage vor dem Mietbeginn Stornokosten 75,00 Euro inkl. 19% MwSt.

Rücktritt bis 60 Tage vor Mietbeginn 30 % des vereinbarten Mietzinses

Rücktritt bis 30 Tage vor Mietbeginn 50 % des vereinbarten Mietzinses

Rücktritt bis 7 Tage vor Mietbeginn 75 % des vereinbarten Mietzinses

danach werden 100% des Basismietpreises berechnet

Bereits geleistete Anzahlungen werden insoweit aufgerechnet.

Sollte die Auftragserteilung für die Ausführung der Dienstleitung außerhalb des Stornierungszeitraumes widerrufen werden, so wird generell eine Aufwandsentschädigung von 30,00 Euro inkl. 19% MwSt. fällig (Beratung, Telefongebühren, Erstellen Kostenvoranschlag, Kreditkartengebühren etc.).

ARTIKEL 8: HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Bei ungünstigen Witterungsbedingungen wie z. B. Gewitter, Sturm, Starkregen usw. kann Die Blitzkiste nicht für die Nichterfüllung oder teilweise Erfüllung der ursprünglich im Auftrag und in Artikel 1 vorgesehenen Leistungen im Freien verantwortlich gemacht werden. Es erfolgt keine Rückerstattung, aber im gegenseitigen Einvernehmen kann die Session auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Im Falle eines technischen Problems mit der Fotoausrüstung, welche Die Blitzkiste daran hindern, die beauftragte Leistung zu erbringen, wird der volle gezahlte Betrag zurückerstattet, ohne dass es zu Schadensersatzzahlungen, aus welchen Gründen auch immer, kommt.

Bei Verlust oder Verschlechterung der Fotos vor ihrer Übergabe (Einbruch, Feuer usw.) kann der KUNDE lediglich eine Rückerstattung der Zahlung für die Leistung verlangen.

Im Falle eines Verlustes oder einer Beschädigung der dem KUNDEN überlassenen digitalen Dateien lehnt Die Blitzkiste jede Verantwortung ab. Die Dateien bleiben jedoch für 30 Tage ab Lieferung verfügbar und können während dieser Zeit bei Bedarf erneut zugesandt werden.

ARTIKEL 9:  SCHULDHAFTE VERLETZUNG

Die Blitzkiste kann im Falle der Nichterfüllung der Verpflichtungen des KUNDEN die Zwangsausführung des Vertrags verlangen oder, nachdem eine förmliche Mahnung 30 Tage lang erfolglos geblieben ist, den Vertrag als von Rechts wegen aufgelöst betrachten und eine vollständige Wiedergutmachung seines Schadens verlangen.

Der KUNDE als Verbraucher hat die gleichen Rechte in Bezug auf Die Blitzkiste, die zu denselben Bedingungen gelten.

ARTIKEL 10: HÖHERE GEWALT 

Das Eintreten eines Ereignisses, das außerhalb des Einflussbereichs von Die Blitzkiste liegt (Krankheit, Unfall, Tod eines Angehörigen usw.) und jeder Fall höherer Gewalt (Streik, Aussperrung, Krieg, Aufruhr, usw.), welche die Ausführung des Vertrags unter den ursprünglich vorgesehenen Bedingungen verhindern, entbinden Die Blitzkiste von jeder Haftung für Verspätungen und gibt ihm das Recht, eine fotografische Dienstleistung aufzuschieben oder den Vertrag ohne Entschädigung durch eine Mitteilung per E-Mail oder Einschreiben zu kündigen. 
Dem KUNDEN als Verbraucher wird unter denselben Bedingungen das gleiche Recht gewährt.

ARTIKEL 11: BILDRECHTE

Die Blitzkiste behält sich das Recht vor, die von ihm gemachten Fotografien zur Förderung seiner Tätigkeit zu verwenden (Webseite, soziale Netzwerke, Ausstellungen usw.). Durch seine Unterschrift erklärt der KUNDE sein Einverständnis mit diesem Vertrag. Dem kann am Ende des Vertrages widersprochen werden.

Im Falle einer ausdrücklichen und schriftlichen Ablehnung durch den KUNDEN darf dieser jedoch die Verwendung durch Die Blitzkiste von Fotos, auf denen er nicht erkennbar ist, sowie von Fotos, die er selbst im Internet oder in sozialen Netzwerken veröffentlicht hat, nicht verweigern.

ARTIKEL 12: PERSÖNLICHE DATEN

Die Blitzkiste verarbeitet Identitätsdaten und Kontaktinformationen so, wie er sie vom KUNDEN erhalten hat.  Der Zweck dieser Verarbeitung besteht in der Durchführung dieser Vereinbarung, der Verwaltung der Kundendaten und insbesondere in der Weiterverfolgung von Buchungen im Hinblick auf die ordnungsgemäße Ausführung der beauftragten Dienstleistungen sowie in der Buchhaltung. Die rechtliche Grundlage hierfür ist die Ausführung des Vertrags und die Erfüllung der gesetzlichen und behördlichen Verpflichtungen. Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist Die Blitzkiste, Fotograf und Fotobox, Christian Jandl , Meußlitzer Straße 144, 01259 Dresden, Germany, USt-IdNr: DE285812622

Die oben genannten persönlichen Daten werden in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der DSGVO verarbeitet und nur in dem Umfang an KUNDEN und/oder Dritte weitergegeben, wie es für die oben genannten Zwecke der Verarbeitung erforderlich ist. Der KUNDE ist verantwortlich für die Richtigkeit und Aktualisierung der persönlichen Daten, die er Die Blitzkiste zur Verfügung stellt.
Der KUNDE bestätigt, dass er über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten sowie über seine Rechte auf Zugang, Berichtigung, Vergessen und Widerspruch angemessen informiert ist. Gemäß Artikel 7 Absatz 3 der DSGVO haben die betroffenen Personen das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall wird Die Blitzkiste die Daten zukünftig nicht mehr verarbeiten. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der auf der Grundlage der Einwilligung vor dem Widerruf durchgeführten Verarbeitung.

ARTIKEL 13: RECHT HAFTUNG

Die Gefahr geht mit der Lieferung der Fotobox an den Mieter über.

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte. Der Kunde ist ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Ausgabe des Bildmaterials für dessen sachgemäße Verwendung verantwortlich.

Jegliche Schadensersatzansprüche gegen den Anbieter sind soweit gesetzlich möglich ausgeschlossen. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder von Leben, Körper oder Gesundheit einer Person. Die Haftungserleichterung gilt auch für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen im Sinne von §278 BGB. Die Haftung für Folgeschäden ist im Falle der einfachen Fahrlässigkeit, mit Ausnahme von Lebens-, Körper oder Gesundheitsschäden auf die Höhe der vertragsmäßigen Vergütung beschränkt.

Der Anbieter übernimmt keine Haftung mit der Erbringung der vertraglichen Leistung für den vom Kunden bezweckten Erfolg.

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für das gespeicherte Bildmaterial.

Der Kunde haftet für alle von ihm vertretenden Schäden, die während der Mietzeit an der angemieteten Fotobox, Ausrüstung und Requisiten entstehen. Bei Schäden haftet er nach gesetzlichen Bestimmungen, also insbesondere für:

Die erforderlichen Reparaturkosten, deren Höhe auch durch Sachverständigengutachten bestimmt werden kann

Bei Totalschaden oder Diebstahl ist der volle Kaufpreis zzgl. gesetzlicher MwSt. von derzeit 19 % zu erstatten

Bergungs-und Rückführungskosten

Gutachterkosten e. Wertminderung

Dem Vermieter entstehende Ausfallkosten für die Dauer der Reparatur, bei Totalschaden für die angemessene Wiederbeschaffungsdauer

Sämtliche Nebenkosten der Schadensbeseitigung

Der Kunde hat die Möglichkeit im Bestellablauf sich für einen Kaution in Höhe von 250 Euro zu entscheiden. Die Kaution ist bei Lieferung in Bar zu bezahlen. Im Falle von Beschädigungen der Fotobox oder Ausrüstung wird die Kaution vollständig einbehalten und nach endgültiger Feststellung der Schadenshöhe abzüglich der Kosten der Ersatzbeschaffung zurück erstattet.

Der Mieter verpflichtet sich im Schadenfall anfallende Reparaturkosten zu 100% zu übernehmen. Diese können ganz oder Anteilig mit der Kaution verrechnet werden. Entstandene Schäden können binnen eines Monats geltende gemacht werden, dabei ist Christian Jandl – Die Blitzkiste in der Beweispflicht, dass der Mieter für den Schaden verantwortlich ist.

Der Mieter haftet für die komplette angemieteten Gegenstände in Bezug auf Feuer, und Wasserschäden, mutwillige Beschädigung, Vandalismus, Fehlbedienung und Diebstahl. Christian Jandl – Die Blitzkiste übernimmt keinerlei Haftung für Sach- und Personenschäden. Der Mieter hat Sorge zu tragen die aktuellen und notwendigen Sicherheitsvorschriften anzuwenden.

Bei Beschädigung oder Verlust der Requisiten, wird je Requisit ein Betrag in Höhe von (siehe nachstehend*) berechnet oder von der Kaution abgezogen.

Beschädigte, fehlende oder durch Verschmutzung unbrauchbar gewordene Requisiten werden mit 3,00 € (Hüte, Ketten etc), 4,00 € (Schilder mit Holzstab), 5,00 € (Sonnenbrillen) , 8,00 € (Bärte, Plastikschilder, Smileyschilder, Probs aus Plastik am Metallstab), 12,- € (Perücken) und 18,- € (Kinder Stehhilfe) pro Gegenstand und zzgl. 19% MwSt. berechnet

Der Kunde hat zudem die Möglichkeit eine Geräteversicherung abzuschließen. Diese beläuft sich auf 39 Euro zzgl. 19% MwSt. und sichert jegliche oben aufgeführte Beschädigungen und etwaig zu erwartende Kosten ab. Die Versicherung kann im Bestellvorgang abgeschlossen werden. Ausgenommen sind Beschädigungen oder Verlust der Requisiten, die wie vorher aufgeführt berechnet werden.

Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind:

– Beschädigte, verschmutze oder verloren gegangene Requisiten

– Defekt durch Wasserschaden (Betrieb im Freien bei Regen)

– Defekt durch Sturmflut

– Defekt durch Grundwasser

– Defekt durch Innere Unruhe

– Defekt durch Erdbeben

– Vorsatz durch Dritte

ARTIKEL 14: RECHT AUF KÜNDIGUNG

Der KUNDE als Verbraucher hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach dem Tag des Vertragsabschlusses ohne Angabe von Gründen vom Vertrags zurückzutreten, es sei denn, die Dienstleitung wurde mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des KUNDEN als Verbraucher vollständig ausgeführt, welcher anerkannt hat, dass er sein Rücktrittsrecht verliert, sobald der Vertrag durch Die Blitzkiste vollständig ausgeführt ist.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher Die Blitzkiste seine Entscheidung, von diesem Vertrag zurückzutreten, durch eine unzweideutige Erklärung mitteilen (z.B. durch einen per Post oder E-Mail versandten Brief). Für die Einhaltung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn der Verbraucher seine Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
– Die Blitzkiste erstattet dem Verbraucher seine Anzahlung spätestens 14 Tage ab dem Tag, an dem die Blitzkiste über dessen Entscheidung, von diesem Vertrag zurückzutreten, informiert wird, und zwar mit derselben Zahlungsmethode, die für die ursprüngliche Transaktion verwendet wurde.

Die Blitzkiste erstattet dem Verbraucher seine Rechnung spätestens 14 Tage ab dem Tag, an dem die Blitzkiste über dessen Entscheidung, von diesem Vertrag zurückzutreten, informiert wird, und zwar mit derselben Zahlungsmethode, die für die ursprüngliche Transaktion verwendet wurde.

ARTIKEL 15: WIDERRUFBELEHRUNG

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Die Blitzkiste, Christian Jandl, Meußlitzer Straße 144, 01259 Dresden, Telefon: 0351 42 66 77 540, E-Mail-Adresse: kontakt@dieblitzkiste.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

ARTIKEL 16: SCHLUSSBESTIMMUNGEN
– Für die Anwendung des vorliegenden Vertrages gilt als KUNDE als Verbraucher jede natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht in den Bereich ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen oder freiberuflichen Tätigkeit fallen;

– Die Gültigkeit dieser Vereinbarung wird durch die Unwirksamkeit einer der oben genannten Bestimmungen nicht berührt. In diesem Fall werden sich die Parteien erneut treffen, um die unwirksame Klausel durch eine wirksame zu ersetzen.

– Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht des Staates, in dem Die Blitzkiste ansässig ist bzw. für den KUNDEN als Verbraucher dem Recht des Staates, in dem dieser seinen Wohnsitz hat.

– Für Streitigkeiten, die sich aus der Ausführung oder Auslegung des Vertrages ergeben können, sind die für den Sitz von Die Blitzkiste bzw. für den Wohnsitz des KUNDEN als Verbraucher zuständigen Gerichte zuständig.